Schlagwort-Archive: Bürgerinitiative

100. MontagsDemo im FRAPORT-Flughafen

100. Montagsdemo_Hess.Minister Bouffier

100. Montagsdemo_Naturfreunde

100. Montagsdemo_Tausende

Die heutige 100. MontagsDemo im Terminal 1 hat mich wieder schwer beeindruckt. Mit welcher Phantasie und welchem persönlichem Einsatz Montag für Montag demonstriert wird, ist außerordentlich. Kein Terminal 3, Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr, Schließung der Landebahn, Deckelung der Flugbewegungen im Ballungsraum Rhein-Main sind die zentralen Forderungen. „Wir sind hier, wir sind laut, weil Fraport uns die Ruhe klaut!“ Das schallt durch das Terminal. Weiterlesen

BauStelle StresemannAllee – Durchlässige, niedrige BauZäune

Es geht auch anders als im Grüneburgpark!
Baustelle Stresemann-Allee_1

Baustelle Stresemann-Allee_2

Baustelle Stresemann-Allee_3
Heute besuchte ich in Sachsenhausen den Wildgarten-Spielplatz, der durch den Bau der Straßenbahnlinie durch die StresemannAllee dezimiert wurde. Es wurden stattliche Bäume gefällt.

Irgendwann richtete ich mein Augenmerk auf die in der Straße aufgestellten BauZäune. Es handelt sich um die niedrigen, 1 m hohen, weiß-roten Zäune, die im unteren Teil manchmal aus Draht, manchmal aus Plastik sind. Die Baustelle ist für alle zu betreten, sofern nicht gearbeitet wird. Die Zäune haben viele offene Stellen. Es gibt zahlreiche Querungsmöglichkeiten. Dort wohnen ja beidseits der Straße viele Menschen. Ich lief hin und her und schaute überrascht, wie offen das BauMaterial auf der Straße gelagert wird und die Maschinen leicht zugänglich sind. Dagegen der Grüneburgpark! Weiterlesen

Grüneburgpark: Unter dem InformationsKasten eine Bombe?

Teurer Bauzaun um die Liegewiese wegen Kampfmittelräumdienst?

Keine Information über den Ablauf der Sanierung heute im Umweltausschuß, stattdessen persönliche Angriffe von CDU- und Grünen-Stadtverordneten

Wortlaut des Schreibens der BI Grüneburpark vom 2.5.2014 mit der Bitte um Präsentation der Sanierung des Parks im Umweltausschuß (keine Antwort, siehe Anlage)

Die Umweltdezernentin erklärte heute im Umweltausschuß, daß es wegen möglicher Bomben erforderlich war, einen umfangreichen Bauzaun im Grüneburgpark aufzustellen. Der Kampfmittelräumdienst wäre tätig gewesen. Hatte den jemand am 22., 23., 24.4.2014 gesehen? Kennen wir dessen Bericht? Ist dieser Bericht – eine Entwarnung – auf www.frankfurt.de veröffentlicht? Wurde die Presse davon unterrichtet? Mitnichten. War sogar unter dem am 7.4.2014 eingeweihten Informationskasten eine mögliche Bombe, weshalb er hinter dem Bauzaun eingezäunt war und wir keinen Zugang mehr hatten?

Wir von der BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK waren heute mit rund 10 Personen im Umweltausschuß, um zu erreichen, daß der Ablauf der Sanierung der Öffentlichkeit gescheit vorgestellt wird. Denn bisher endete alles an den Bauzäunen und mangelnder Information. Weiterlesen

AntiLärmTag – FünfvorZwölf auf dem Römerberg

AntiLärmTag vor dem Römer AntiLärmTag_gegen Fluglärm Ruhe ist heilig!_AntiLärmTag auf dem Römer„RUHE“ stand auf den roten T-Shirts der Leute, die sich um 5 vor 12 auf dem Römerberg demonstrativ gegen Lärm aller Art und vor allem gegen den FlugLärm postierten. Mit der Umweltdezernentin Rosemarie Heilig.

„RUHE IST UNS HEILIG“ auf einem roten T-Shirt erregte auch bei der Umweltdezernentin besondere Sympathie. Weiterlesen

Zäune um grosse Wiese im Grüneburgpark abgebaut

Nächste Etappe: Besuch des Umweltausschusses am Donnerstag, 8.5.2014 um 18 Uhr zum Linke-Antrag Nr. 864 „Ablauf der Sanierung des Grüneburgparks“

Grüneburgpark - Zäune um Wiese abgebaut
Heute ist die große LiegeWiese im Süden wieder zugänglich.

Damit hat die BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK einen weiteren PunktSieg der Vernunft erreicht. Protest nutzt. Frankfurter Rundschau und Frankfurter Neue Presse haben mit ihren Berichten am Freitag, 25.4.2014 und Samstag, 26.4.2014 dazu erheblich beigetragen. Es steht schlecht um das Image des Grünflächenamtes. Auf http://www.frankfurt.de steht immer noch keine Information zur Sanierung des beliebten Volksparkes. Weiterlesen

Darf an Bäumen im Grüneburgpark rumgesägt werden?

Am OsterSonntag 2014 stellte ich an der RotBuche Nr. 786 frische Beschädigungen fest, siehe Foto. Die vier Einschnitte könnten von einer Säge stammen. Es handelt sich um Vandalismus. Die Buche steht im Süden des Parks auf der Nordseite der Gärten des Grüneburgwegs. RotBuche Nr. 786 Grüneburgpark Weiterlesen

Bäume retten in Höchst

NachbarschaftsInitiative setzt sich für Grüne Oase in Höchst ein

Einfaches CMYK

Ralph Kersten schreibt mich an: „Mitglieder des Netzwerkes Umwelt und Klima Rhein-Main haben uns empfohlen, Sie als Expertin zu unserer Initiative zu befragen und von Ihren Erfahrungen zu profitieren. Wir sind eine Nachbarschaftsinitiative, kein hoher Organisierungsgrad. Wir haben einen Beschluss des Ortsbeirats, rund 750 Unterschriften, einige kleine Pressenotizen, Kontakte zu verschiedenen Organisationen, zum Stadtplanungsamt, zur Unteren Naturschutzbehörde.“ Ob ich Ideen hätte … Weiterlesen