Schlagwort-Archive: Eibe

Wenn das Grünflächenamt Eiben kappt, entstehen elende Krüppel

Eibe grünes NestMassenhaft Krüppel-Eiben im Hauptfriedhof bringen viele Friedhofsbesucher in Rage. Nun wird vom Grünflächenamt vorgeschlagen, eine Eibe im Grüneburgpark, die wie ein grünes Nest mit vielen bodennahen Ästen gewachsen ist, im Rahmen der Sanierung sehr stark zurückzuschneiden. Weiterlesen

Mein Baum des Tages ist die Senckenberg-Eibe, die 1907 mit 300 Jahren in den Palmengarten umgepflanzt wurde

Senckenberg-EibeVor kurzem antwortete die grüne Umweltdezernentin Rosemarie Heilig nach dem möglichen Umpflanzalter von Großbäumen so, als sei nach acht LebensJahren der Bäume in der Regel Schluß mit Umpflanzung. So stimmt es nicht, denn Fürst Pückler hat alte, große Bäume in Parkanlagen umpflanzen lassen. Und in Frankfurt ist das 1907 mit der 300jährigen kostbaren Senckenberg-Eibe auch möglich gemacht worden, daß sie umgepflanzt wurde. Weil die Wertschätzung entsprechend war. Ich habe heute die alte Eibe im Palmengarten wieder besucht. Die Eibe steht versteckt hinter dem Kinderspielplatz. Ihr Stamm wird sehr gut gepflegt und geflickt. Vor der Eibe ist eine Tafel mit Texten und Fotos der Episoden der Umpflanzung und des Transportes vom Eschenheimer Turm zum Palmengarten. Sehr gut ist das in Wikipedia nachzulesen.

Hauptfriedhof Frankfurt mit Krüppel-Eiben

Tote Eiben als Ergebnis von Baumschnitt

Bei meinem Spaziergang im letzten Winter im Haupfriedhof war ich schon erschrocken über die seelenlose Kappung vieler Eiben. Im östlichen Bereich waren sie reihenweise auf ca. 1,50 Meter dezimiert worden. Nach einem sehr regnerischen Sommer 2012 hätten sie eigentlich austreiben können. Doch ich sichtete heute reihenweise Eibenkrüppel Weiterlesen

Im Rothschildpark viele Bäume vernichtet (2009)

Der sogenannte Gartendenkmalschutz trägt in Frankfurt zur Vernichtung von vielen großen Bäumen und ökologisch wichtigen Büschen bei. So geschehen im Rothschildpark im Winter 2009/2010. Es waren rund 25 Bäume, darunter Linden und Eiben, die verschwanden. Auch sehr schöne Hecken, Vogelquartiere, wurden vernichtet. Bei realistischer Betrachtung der ausgeräumten Parkanlage ist von Romantik keine Spur. Ökologie scheint im Grünflächenamt ein Fremdwort zu sein. Gestern betrachtete ich traurig meine damaligen Fotos mit den Baumstümpfen, die Zeugnisse eines vorher schönen Parks waren.

2010 Bäume und Bänke am Plateau entfernt

Noch mehr Bilder der fehlenden Baumliebe Weiterlesen