Schlagwort-Archive: EZB

Gedenkstätte Grossmarkthalle-EZB am 1. Samstag im Monat zugänglich

Seit 22.11.2015 ist die Gedenkstätte der Deportationen an der Großmarkthalle eigentlich öffentlich zugänglich. Doch bis jetzt dauerte es, daß ein öffentlicher Termin für Besuche gefunden wurde. Der städtische Widerstand – von wem auch immer – war beträchtlich. Die Naturfreunde Frankfurt hatten sich in ihrer Mitgliederversammlung im März 2016 nachdrücklich für einen öffentlichen Termin im Monat eingesetzt.

Am jeweils ersten Samstag im Monat ist nach Anmeldung mit Namen und Geburtstdatum und gültigem Ausweis die Gedenkstätte an und in der EZB, Sonnemannstr. 20, innen und außen mit einer kostenlosen Führung zu besichtigen. Die erste Führung findet am 2.7.2016 um 10.30 Uhr statt. Weiterlesen

Naturfreunde besuchten die Gedenkstätte Deportationen Großmarkthalle

Begehung des authentischen Ortes der Deportationen von 10000 Jüdinnen und Juden ab 1941

Gedenkstätte DeportationenZur Vorgeschichte der Begehung: Am 22.11.2015 war die Gedenkstätte an der EZB mit geladenen Gästen eröffnet worden. Wer vom Büro des Oberbürgermeisters nicht eingeladen worden war und sich nicht zurückgemeldet hatte, wurde von den strengen EZB-Kontrolleuren nicht auf das EZB-Gelände zur feierlichen Eröffnung eingelassen. Der Termin war öffentlich nicht bekannt, so daß sich niemand aus der Bevölkerung anmelden konnte. Es war ein Tag der Ausgrenzung.

Mehrere Personen waren am 22.11.2015 vor Ort, darunter ich und weitere Mitglieder der Naturfreunde und der VVN und scheiterten. Weiterlesen

EZB-Empfang mit Natodraht und tausenden PolizistInnen

Heute dEZB hinter Natodrahtemonstrieren Tausende in Frankfurt gegen die Politik der Banken und gegen die EZB. Ihnen sollen nach Presseberichten genau so viele Polizisten gegenüber stehen. Es ist die geballte Staatsmacht, die Banken und Geldpolitik schützt und arme Länder weiter an den Ruin treibt. Seit Montag herrscht Ausnahmezustand im Frankfurter Ostend. Der scharfe Natodraht umgibt die EZB. Die Anwohner können nicht mehr freizügig in ihre Wohnungen. Weiterlesen

Felgenkiller vor der EZB

Felgenkiller vor EZB

Die EZB glänzt mit den Felgenkillern für Räder vor der Haustür in der Sonnemannstraße in Frankfurt qualitativ mit einem antiquierten Mobilitätsstandard. Fahrradabstellanlagen sind Rohrbügel, die das gesamte Fahrrad halten.  Überdachungen sind notwendig. Weiterlesen

Keine Stimme den Flughafen-Ausbau-Parteien

Willy-Brandt-Platz: Mit Kerzen in Form eines Flugzeugs für Ruhe vor Fluglärm demonstriert.

Keine Stimme den Ausbau-Parteien
NW-Landebahn stilllegen
Janine Wissler Deine Stimme gegen Fluglärm
Eindrucksvoll demonstrierten heute viele Menschen, daß der Fluglärm Terror ist und die Nordwest-Landebahn stillgelegt werden muß. Eine Woche vor der hessischen Landtagswahl und der Bundestagswahl wird Klartext geredet, daß nur wählbar ist, wer in der dicht besiedelten Rhein-Main-Region Fraport Grenzen setzt und die NordwestLandebahn stilllegt. „Die Bahn muß weg“, „Bouffier muß weg“, waren die heutigen Rufe, um Frankfurt und die Region lebenswert zu halten. Das Nachtflugverbot von 22 – 6 Uhr ist das mindeste (und 23 – 5 Uhr sind absolut unzureichend).

Die Menschenkette gegen Fluglärm vor der EZB in den Wallanlagen von oben fotografiert hier

Unort der Architektur: Blick auf die EZB

EZB, Literaturhaus, SchwesternWohnheim

Um 20 Uhr entstand das Foto mit der EZB (im Bau) im Hintergrund, dem weißen Literaturhaus und dem dunklen Klotz des SchwesternWohnheimes des Heilig-Geist-Hospitals. Schön ist was anderes. Frankfurt hat viele häßliche architektonische Unorte zu bieten. Weiterlesen

Blockupy-Demo mit Tausenden TeilnehmerInnen in Frankfurt – EIN KESSEL BUNTES

Blockupy_1_ 8.6.2013

Blockupy_2_ 8.6.2013

Blockupy_3_ 8.6.2013

Blockupy_4_ 8.6.2013

Blockupy_5_ 8.6.2013

Fotos Gisela Becker

Ironie, Satire und Ernst spiegelten heute die Absurdität der paramilitärischen Polizeistrategie am 1.6. wider, bei dem jeder Schuldige sich hinter dem anderen versteckt. Es mögen 6000 Menschen gewesen sein oder mehr, Weiterlesen