Schlagwort-Archive: Ginkgo

Radtour im Frankfurter Grüngürtel, nur eine schöne Wildwiese entdeckt

Nur der Solmspark hat schöne wilde Wiesenflächen

Blumenwiese Solmspark

Am letzten Freitag im Mai begann ich mit meiner Radtour in Nied ab S-Bahnstation und suchte ab dort mühsam den Weg über die Nidda zum Höchster Stadtpark, meinem ersten Besichtigungsziel.

Höchster Stadtpark Hängebuche Spielplatz Höchster Stadtpark

 

 

 

Weiterlesen

Bürgerengagement im Westend für Ginkgos&Co. wird von Stadt nicht unterstützt

FR-Artikel zu Protesten bei Baumfällungen – Presseinformation (Anlage) – Brief per mail an Umwelt- und Grünflächenamt bisher unbeantwortet (Anlage)

Zur Dokumentation des Einsatzes für Bäume von Hilde Hess und mir, Gisela Becker, Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Westend ist heute in der FR der Artikel „Alte Bäume verschwinden“ von Milan Jaeger nachzulesen. Weiterlesen

10 Bäume bei der Welle abgesägt

Donnerstag, 12.2.2015  Insgesamt 18 Bäume Verlust an der „Welle“

Montag, 9. Februar 2015

Der LKW ist mit Schredder der Äste von den 8 Ginkgos der Welle gefüllt. Zersägte Baumstämme werden auf einem Haufen zusammengetragen. „Was passiert mit den Stücken der Ginkgos?“ frage ich bei den drei MitarbeiterInnen des Gärtnerei-Betriebes nach, die vor Ort sind. Weiterlesen

Ginkgos – schlechter Umgang in der „Welle“

Die Bäume könnten Zukunft haben. Zweig und Samen als Erinnerung.

Ich bin heute bei dem strahlenden, sehr kalten Februarwetter hingelaufen. Habe mir in aller Ruhe angesehen, wie es um die Ginkgos steht. Nur bei einem Ginkgo wurde von der beauftragten Firma (war es die Firma August Fichter?) vor einigen Tagen etwas geschabt und gegraben. Daraus soll eine Untersuchung entstanden sein? Die wissenschaftlichen Wert hat? Es ist ein oberflächerlicher Umgang Weiterlesen

Acht Ginkgos sterben bei der „Welle“

Die beiden Trauerweiden bleiben stehen. Die acht Ginkgos werden voraussichtlich am 9.2.2015 gefällt. So teilt die „Welle“ im 3. Flugblatt an die Nachbarschaft mit. Aus großen Ginkgos wird Kleinholz.

Die zwei Trauerweiden Theo und Gery werden uns weiter erfreuen. Die Baumuntersuchung einer von der „Welle“ beauftragten Fachfirma hat ergeben, daß beide Bäume weiter leben können. Ein Sieg der Nachbarschaft für die Bäume!

Doch bei den Ginkgos ist das wirtschaftliche Urteil der „Welle“ gefallen:  Weiterlesen

Die „Welle“: Fällung von zwei Scharlach-Eichen am Mittwoch, 4.2.2015

Das ist die schlechte Nachricht für die Umwelt von der „Welle“: „Am  morgigen Mittwoch, den 4. 2. 2015, werden die beiden neben den Weiden gelegenen Scharlach-Eichen gefällt.“ Die eine Eiche sei nicht mehr standsicher, die andere wäre zu nahe der Mauer, die abgebrochen wird. Ohne unseren Einsatz für die Bäume wären alle Bäume weg.

Das ist die gute Nachricht für die Umwelt von der „Welle“: Die anderen Bäume, so die 8 Ginkgos, werden vom Investor einer Begutachtung unterzogen. Die Ergebnisse werden in einer nächsten öffentlichen Versammlung mitgeteilt und diskutiert. Weiterlesen

Bäume an der „Welle“ haben eine Chance – Aufschub der Fällungen

AnwohnerInnen setzen sich für Trauerweiden und Ginkgos ein

Die Nachbarschaft hat bei der Versammlung am 29.1.2015 in der „Welle“ erreicht, daß die Trauerweiden und die Ginkgos sowie die anderen Bäume einem Gutachten unterzogen werden, ob sie bleiben können. Umpflanzen kommt auch in Frage, wurde von mir vorgeschlagen. Gerade kam vom Sprecher der „Welle“ per Telefon die positive Botschaft, daß die Baumfällungen nun alle aufgeschoben sind. Weiterlesen