Schlagwort-Archive: mein Baum des Tages

Robinie im Grüneburgpark: „Ich bin dann mal weg“

„Ich bin dann mal weg“

Robinie (Robinia pseudoacacia)
– gefällt im September 2014
Robinie Nr. 303 gefällt

Ich wurde im Jahr 1955 gepflanzt
10 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg.
Ein Baum des Friedens.
Wo ist jetzt überall Krieg?
Wo ist Frieden? Weiterlesen

Zerstörung einer Platane in der Stresemann-Allee durch die Baufirma

Auf frankfurt.de lese ich:
„Aufgrund einer Unachtsamkeit der Baufirma ist eine der Platanen zwischen Kennedyallee und Oskar-Sommer-Straße auf der Stresemannallee nicht mehr standsicher.“ Wurde die Firma vom Straßenbauamt nicht richtig überwacht? Um welche Firma handelt es sich? Wie groß wird der nachzupflanzende Baum sein? Kommt die Firma zu billig davon, z.B. ohne Strafe? Weiterlesen

Trauerweide am Albert-Mangelsdorff-Weiher verabschiedet sich

Trauerweide Bruch BockenhAnlage
Am Mittwoch, 13.8.2014, war es wohl, daß die Trauerweide in den Teich abknickte. Es hatte geregnet, vielleicht gab es auch stärkere Windböen. Zwei Nachbarn sagten mir am Donnerstag Mittag an der Haustür: „Die Weide am Teich in der Bockenheimer Anlage ist abgebrochen. Die Krone liegt im Wasser.“ „Das werde ich mir nachher ansehen,“ war meine prompte Antwort.
Fotos Gisela Becker, 14.8.2014 Weiterlesen

PLATANE DARF NICHT STERBEN

Platane Oberlindau 23

 

Die dicke, alte Platane in der Oberlindau 23 ist bedroht. Der Eigentümer hat laut Unterer Naturschutzbehörde einen Fällantrag gestellt. Dem wurde zwar nicht stattgegeben. Doch ist Widerspruch möglich. Damit die Platane erhalten bleibt, muß die öffentliche Besorgnis zum Ausdruck kommen. Foto Gisela Becker

Dicke PyramidenEiche – ein NaturDenkmal

PyramidenEiche F-Telemannstr
In der Telemannstraße im Westend steht sie, die etwa 2,50 Meter dicke Eiche,  mit gesundem Laub und in bewundernwerter Höhe von geschätzten über 20 Metern. Dort sind die Grundstücke mit den schmalen, niedrigen Häusern und Gärten. Weiterlesen

RossKastanien (Aesculus hippocastanum) sehr unterschiedlich von MinierMotte geschädigt

RossKastanie Nr. 12 F-Grafenstr

Manche RossKastanie in Frankfurt schafft es, auch in den SommerMonaten eine dichte, grüne LaubKrone zu haben. An den Blättern läßt sich feststellen, daß sie nur einen geringen Befall der aus Albanien stammenden MinierMotte haben. Ein stattliches Exemplar der RossKastanie steht nahe der AndreasKirche in der Grafenstrasse in einer BaumAllee. Wie alt mag sie sein? Weiterlesen

Robinie als SchicksalsBaum des KlimaWandels?

Das Motto „Frankfurt – Europäische Stadt der Bäume 2014“ fördert den negativen Trend zu einer immer dichteren Besiedlung des Stadtgebiets. Gebaut werden massenhaft Luxuswohnungen für Reiche.

Robinie Bornwiesen 12

Der Anblick der stattlichen Robinie in einem schmalen Vorgarten im Nordend im Bornwiesenweg 12 stimmt mich positiv. An bestimmten Standorten in der klimageschädigten GroßStadt Frankfurt können Robinien recht alt werden, hoch aufragen, mit dichter Krone wuchern. Weiterlesen