Schlagwort-Archive: Nahmobilität

BlindenLeitSystem in Offenbach und Frankfurt

Weisse Streifen mit Noppen und Rippen für die Sicherheit und Orientierung

In der Offenbach Post lese ich heute, daß Susanne Reith, Expertin des Hessischen Blinden- und Sehbehinderten-Bundes (BSBH) das taktile Leitsystem in Offenbachs Innenstadt unter die Lupe nahm und oftmals bei der Verlegung erhebliche Mängel feststellte. Was mich aufhorchen läßt, ist die kritische Bestandsaufnahme für Frankfurt:

Die Expertin hat solche Planungsmängel auch bei geschätzt 90 Prozent der Frankfurter Projekte beobachtet. Weiterlesen

Wird der Radverkehr wirklich schnell und gut gefördert?

Knackpunkte: Wallanlagen, Eschersheimer Landstrasse, Reuterweg
Gerade habe ich an die FR eine mail* geschickt, weil sie eine Serie zum Radverkehr macht und zur Bürgerbeteiligung auffordert. Mein Credo ist: Der Radverkehr gehört auf die Straße.

Denn dort können wir schnell fahren, ohne FußgängerInnen zu behindern. Weiterlesen

Konflikte zwischen Rad- und Fußverkehr in den Frankfurter Parkanlagen

Grüneburgpark. Radfahren in den Parkanlagen ist nur geduldet.

Heute greift in der Frankfurter Rundschau Florian Leclerc das Thema im Artikel auf „Wie auf der Fahrrad-Autobahn. Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern in Parks / Zu schnelles Fahren wird geahndet“.
Siehe meinen Artikel am 10.9.2013 dazu im blog hier. Ich empfehle einen Runden Tisch zum Thema, weil die Wegesanierung den Radverkehr noch mehr beschleunigen wird und noch mehr AlltagsKonflikte dadurch auftreten werden.

ZweirichtungsRadweg auf dem Anlagenring

Wie ist der Planungsstand zu dem beschlossenen Zweirichtungs-Radweg (§6077/09)?

Ohne Zweifel kommt bei deutlich steigendem Radverkehr einer sicheren Radverkehrsführung auf der Straße entlang dem grünen Anlagenring eine hohe Bedeutung zu. Wie lang wird noch geplant? Wann wird er eingerichtet? Weiterlesen

Über die KaiserleiBrücke FahrradExpressRoute zwischen Offenbach und Frankfurt ausschildern

Radweg Kaiserlei A661


Tunnel unter der Hanauer als Unorte

In der adfc-bike-night am 31.8.2013 fuhren wir bei stockdunkler Nacht mit rund 3000 Radelnden sogar auf der Autobahn A 661 über die Kaiserleibrücke. Aufgefahren waren wir hinter der Friedberger Warte. Der Autoverkehr war natürlich ausgebremst. Doch es gibt die Alltagsvariante des gemeinsamen Rad-und Gehwegs entlang der höllisch lauten Autobahn an beiden Seiten über die KaiserleiBrücke. Sie ist allerdings nicht ausgeschildert Weiterlesen

Blindenleitsystem auf dem Buchrainplatz noch immer nicht akustisch barrierefrei

Auch Stolperfallen bei schlechter Pflasterung sind Barrieren

Beim Buchrainplatz testete ich gestern spontan zuerst die Ampel über die Offenbacher Landstraße an der Hausnummer 350. Ich drückte den Vibrationstaster mit Richtungspfeil, der unterhalb des gelben Anforderungsschalters angebracht ist. Der Taster vibrierte nicht, als es für die FußgängerInnen Grün wurde. Und es gab kein akustisches FreiSignal, daß es jetzt Grün ist. Daraufhin ging ich zum nahe gelegenen Ampelübergang über die Schienen. Auch dort fehlte die Vibration und der Ton. Alle acht Ampelübergänge, zwei davon über die Straßenbahnschienen, am Buchrainplatz testete ich daraufhin. Alle Übergänge sind für blinde Menschen nicht barrierefrei. Weiterlesen

Räder schädigen junge AhornBäume am SkylinePlaza

Räder an jungen Bäumen
Lärm im skylineplaza
Dieser Tage verirrte ich mich bei einer Radtour Richtung Gallus auch ins „Einkaufsparadies“ SkylinePlaza und um es herum. Zuerst fiel mir auf, wie lang die Autoschlangen sind. Es ist also ein AutofahrerEinkaufsParadies. Mein Rad konnte ich an einer gerade freigemachten RohrAbsperrung eines Baumes befestigen. Doch viele Räder standen auf den Gehwegen, ohne angekettet zu sein. Doch der Höhepunkt war der westlich gelegene kleine Platz mit frisch gepflanzten Bäumen der Sorte SpitzAhorn. Dort wurden die Räder an den jungen Stämmen befestigt! Weiterlesen