Schlagwort-Archive: Naturfreunde

Gedenkstätte Grossmarkthalle-EZB am 1. Samstag im Monat zugänglich

Seit 22.11.2015 ist die Gedenkstätte der Deportationen an der Großmarkthalle eigentlich öffentlich zugänglich. Doch bis jetzt dauerte es, daß ein öffentlicher Termin für Besuche gefunden wurde. Der städtische Widerstand – von wem auch immer – war beträchtlich. Die Naturfreunde Frankfurt hatten sich in ihrer Mitgliederversammlung im März 2016 nachdrücklich für einen öffentlichen Termin im Monat eingesetzt.

Am jeweils ersten Samstag im Monat ist nach Anmeldung mit Namen und Geburtstdatum und gültigem Ausweis die Gedenkstätte an und in der EZB, Sonnemannstr. 20, innen und außen mit einer kostenlosen Führung zu besichtigen. Die erste Führung findet am 2.7.2016 um 10.30 Uhr statt. Weiterlesen

Doku zur Gedenkstätte Großmarkthalle – EZB öffentlich

Gerade lese ich auf frankfurt.de, daß die Doku des Hochbauamtes über den Bau der Gedenkstätte der Deportationen nun öffentlich ist. Sie kann heruntergeladen werden. Link

Jetzt fehlt noch die Beschilderung, damit die Gedenkstätte im Außenbereich besser wahrgenommen wird. Weiterlesen

Einzelanmeldungen für Gedenkstätte der Deportationen – Fehlanzeige

Vorbild Archäologisches Museum mit Besuchsterminen für Kasematten

Kulturdezernent Felix Semmelroth, CDU, schafft es einfach nicht. Er windet sich und sträubt sich, um Terminangebote für Einzelanmeldungen anzubieten. Die Linke. im Römer hatte auf meine Bitte aktuell mit einer Kleinen Anfrage nachgefragt. Die Antwort war haarsträubend. Die EZB hätte an Wochenenden nicht genug Personal. Man denke nun an Wochentage, zum Beispiel um 18 Uhr. Das hätte das Jüdische Museum, das die Führungen organisiert, doch schon längst anbieten können!

Ich möchte gern für Die Linke. im Römer einen Besuch organisieren, zu dem sich Einzelpersonen anmelden können, hatte das schon angekündigt. Weiterlesen

Gedenktafel an Grossmarkthalle

Gedenktafel an GroßmarkthalleWo befindet sich die Tafel jetzt?

Im Februar 2009 machten wir mit der FAG-Fraktion und Gästen eine sehr eingehende Führung durch die Großmarkthalle und durch die gesamten Kellerräume.  Die Führung machten zwei Architekten, die mit dem Bau der EZB am dortigen Standort, dem Denkmalschutz und der zukünftigen Gedenkstätte der Deportationen befaßt waren. Die Gedenktafel hing an der Außenwand, ziemlich versteckt und wie gewöhnlich sehr schlecht lesbar. Bei der Führung am 15.12.2015 wurde uns die Gedenkplatte nicht gezeigt. Deshalb die Frage: Wo ist die Tafel? Auf ihr stehen die harten Fakten, wann und wohin die 10000 Menschen deportiert wurden.

Weiterlesen

8. Mai Tag der Befreiung – Fest der Befreiung von 14 – 21 Uhr auf dem Römerberg

Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet zusammen mit Emil Mangelsdorff das Fest. 70 Jahre ist es her, daß Faschismus und 2. Weltkrieg zu Ende sind. Viele Organisationen unterstützen die Veranstaltung, die von der VVN-BdA organisiert wurde. Musik, Action, Performance, Infostände, Essen und Getränke versprechen ein abwechslungsreiches Programm. Und um 15, 16 und 17 Uhr gibt es Gespräche im Frankfurter Kunstverein, Römerberg. Mich finden Interessierte beim Stand der Naturfreunde ab 14 Uhr auf dem Römerberg. Weiterlesen

Am 1. Mai zur DGB-Kundgebung auf dem Römer und dann ins Naturfreundehaus in Niederrad

Das hat Tradition. Auch beim DGB wird die Troika mit ihrer asozialen Politik bekämpft. Harald Fiedler, der DGB-Chef, der auch morgen spricht, erhielt übrigens ein sehr gutes, ausführliches Porträt kürzlich in der FNP von Ute Vetter im Artikel „Der Gewerkschafter Harald Fiedler. Der rote Faden: Das Arbeitstier„. Harald kämpft mit und gegen Wellen, wenn er zur See ist. Beim NFH am Poloplatz 15 gibt es dann ab 13 Uhr Stadtwaldluft pur, nette Gespräche, selbstgebackenen Kuchen und was Gegrilltes. Der Lärmteppich der Flugzeuge ist dort allgegenwärtig. Weiterlesen

Offenbach – 100 Jahre Naturfreunde

Fest bei sagenhaft schönem Wetter im Leonhard-Eißnert-Park

Der politische Verband der Naturfreunde Offenbach feierte heute mit rund 300 Gästen. Weiterlesen