Schlagwort-Archive: Soziales

Bockenheim: Hier will ich wohnen bleiben im Alter

Im Sozialrathaus Bockenheim, Rödelheimer Landstr. 45, findet heute um 17 Uhr vom Netzwerk Senioren eine Informationsveranstaltung mit dem Alternsforscher Frank Oswalt statt. Es werden Ergebnisse der Studie zum gesunden Wohnen im Alter in Bockenheim präsentiert. Es wird sich rausstellen, wie das Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ diskutiert wird, denn das ist das gigantische Problem in Frankfurt und darüberhinaus. Weiterlesen

Aktionsgemeinschaft Westend (AGW): „Wem gehört das Westend?“

Die AGW lädt alle Interessierten am Mittwoch, 28.8.2013 um 18 Uhr zum Rundgang: „Wem gehört das Westend?“ ein
Der Treffpunkt ist Ecke Oberlindau / Staufenstraße. Weiterlesen

Gemeinschaftliches Wohnen und Stadtentwicklung – 7. Wohnbörse in den Römerhallen am 31.8.2013 von 11 – 17 Uhr

Vortragsprogramm im Haus am Dom von 9.30 – 11 Uhr
Zahlreiche Initiativen, Wohnprojekte, Institutionen und VertreterInnen der Wohnungswirtschaft beteiligen sich wieder an der mittlerweile 7. Wohnbörse, die eine wichtige Kontaktbörse ist für diejenigen, die gemeinschaftliches Wohnen in Frankfurt wollen. Weiterlesen

Jugendliches RäuberTrio in der Bockenheimer Anlage

Eine Kriminalgeschichte

Zwei 17jährige Jugendliche setzen sich am späten Abend in der Bockenheimer Anlage auf eine Bank. Sie kommen aus Aschaffenburg und haben ein Konzert in der Alten Oper besucht. Es ist gegen 23 Uhr und ziemlich dunkel. Weiterlesen

Im Palmengarten-Gesellschaftshaus 8. Frankfurter Familienmesse

Tag der Offenen Tür im Palmengarten-Gesellschaftshaus
Am Sonntag, 8. September 2013 findet auf Einladung des „Frankfurter Bündnis für Familien“ die 8. Familienmesse im Palmengarten statt. Wie schon im letzten Jahr ist das Gesellschaftshaus für alle kostenlos offen – Weiterlesen

STADT FÜR ALLE

Stadt für Alle
gesehen in den Wallanlagen. Foto Gisela Becker.

Hilton`s FakirBettenHat das frische Graffiti etwas mit dem Hotel Hilton zu tun, das gerade Metallbügel (FakirBetten) auf den Gittern entlang dem ehemaligen Stadtbad Mitte montiert hat, um das Problem der Obdachlosigkeit zu verdrängen? Weiterlesen

Frau W. und der mühsame Treppengang

Frau W. kommt mir entgegen. Aus dem vierten Stock. Sie klagt: „Wenn mein Knie mir nicht so weh tun würde. Ich werd jetzt 84. Bis 80 hab ich noch in der Wäscherei gearbeitet. Weiterlesen