Schlagwort-Archive: Trinkwasser

Unglaubliche Verschwendung von Trinkwasser in Frankfurt für die Grünanlagen

Seit Mitte August 2020 wird endlich Mainwasser mit zwei Tankwagen zur Bewässerung verwendet. Im gestrigen Umweltausschuß stellte ich dazu Fragen.

Den dritten Sommer in Folge ächzt Frankfurt unter der Hitze und Trockenheit. Das enorme Baumsterben geht weiter. Die Stadt gießt Bäume und Rasen mit Trinkwasser, geklaut aus dem Vogelsberg, dem Burgwald, dem Ried. Mainova und Hessenwasser verdienen kräftig. Doch Mitte August stellte Frankfurt der Presse einen 6000 Liter fassenden Tankwagen vor, der Mainwasser zur Grün-Bewässerung transportiert. Es gäbe davon zwei, die im Jahr 800 000 Liter Wasser dem Main an zwei Entnahmestellen tanken. Weiterlesen

30 Jahre Schutzgemeinschaft Vogelsberg und kein bißchen leise

Heute war ich bei der Jubiläumsfeier in Assenheim.

Überbrachte eine Flasche

„Kostbares Trinkwasser zurück aus Frankfurt

von den Naturfreunden und der Bürgerinitiative

Grüneburgpark“. Weiterlesen

Kein kostbares Trinkwasser für Bäume und Rasenflächen verschwenden

Frankfurt. Im jüngsten Umweltausschuß haben wir von der Bürgerinitiative Grüneburgpark nochmals darauf hingewiesen, daß es ein Brauchwassersystem in Frankfurt am Main geben müsse. Trinkwasser dürfe nicht für Grün verschwendet werden. Doch was macht Stephan Heldmann, Leiter des Grünflächenamtes, am Tag nach dem Umweltausschuß am 24.10.2019, in dem er anwesend war? Am 25.10.2019 verkündet er, daß Stadtbäume weiterhin mit Trinkwasser versorgt werden! Weiterlesen

Verbot von Rasenbewässerung mit Trinkwasser

Frankfurt. Im letzten Umweltausschuß im September 2019 habe ich gefordert, daß die Rasenflächen in städtischen Grünanlagen nicht mehr mit kostbarem Trinkwasser gewässert werden. Das Verbot bedarf noch nicht mal eines Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung. Die Umweltdezernentin Rosemarie Heilig kann das Grünflächenamt anweisen, Trinkwasser nicht mehr für Grünbewässerung zu vergeuden. Für Bäume soll Brauchwasser verwendet werden. Weiterlesen

Wasser im Botanischen Garten

Frankfurt. Das Wasser zur Bewässerung des Botanischen Gartens kommt aus Zisternen und der Trinkwasserleitung. Einen Brunnen gibt es nicht. Wenn Regen fällt, was im jetzigen und den vorangegangenen Sommern zunehmend weniger der Fall ist, fließt auch etwas Wasser vom Grüneburgpark runter.

Weiterlesen

Wenn Stadtbäume in der Sommerhitze schwächeln

Kein Brauchwassernetz in Frankfurt

Frankfurt. Das Umweltdezernat hat wegen der langanhaltenden Trockenheit bei Temperaturen um 35 Grad im Schatten die Bevölkerung dazu aufgerufen, die Straßenbäume in der Nachbarschaft mit Wasser zu versorgen link . Jungbäume könnten bis 150 Liter Wasser vertragen. Woher soll das Gießwasser kommen? Wo kann das Brauchwassernetz an Hydranten angezapft werden? Weiterlesen

Stadtwandeln

Stadtwandeln – davon lese ich gerade auf www.frankfurt.de. Was ist denn das? Und siehe da, es geht um Klimaschutz. Bis zum Jahr 20xx sollen mit einem Masterplan 100% Klimaziele erreicht werden. Am Samstag, 11.7. geht es ab 11 Uhr durch Bockenheim. Start ist beim Forschungszentrum Biodiversität und Klima. So entnehme ich dem Programm. Es geht dann zu einer Pflanzenklappe, zu einem Büchertauschschrank, einer Upcyclingwerkstatt (was ist das?) sowie zum Energiepunkt des Energiereferats, einer kostenlosen Beratungsstelle.  Weiterlesen