Archiv der Kategorie: Klima+Natur

Hauptfriedhof mit essbaren Kräutern auf der Wildwiese

Frankfurt. In der Südostecke des großen Hauptfriedhofs ist eine Wildwiese, auf der essbare Pflanzen gesammelt werden können. In der Hessenschau wird heute eine kleine Parade dieser im Sommer vorkommenden Wildpflanzen gezeigt. Neu ist mir das orange blühende Habichtskraut in diesem gesunden FutterReigen. Weiterlesen

In der Taunusanlage wird der Weg mit Trinkwasser versorgt

Frankfurt ist mit Trink-Wasserverschwendung in den Grünanlagen an der Spitze. Sechs Sprenkler versorgen mit kostbarem Trinkwasser den Weg und das Gras nahe dem Taunustor.  Gesehen heute am Sonntag, 14.7.2019 um 18 Uhr. gb

Massive Baumfällungen (51) in den Straßen südlich des Mains

Frankfurt. Vom 11.7.2019 stammt die Meldung des Grünflächenamtes, daß in den dicht besiedelten Stadtteilen Oberrad bis Niederrad 51 tote oder absterbende Bäume* in den Straßen beseitigt werden. Betroffen sind besonders viele Robinien, aber auch Vogelbeeren, Eichen, Birken, Schwedische Mehlbeeren, Hainbuchen, Zierkirschen usw. Weiterlesen

Forschungsprojekt Hummeln im Park

Foto anklicken

Frankfurt Grüneburgpark.  Auf dem Weg zu der kleinen Steppenwiese am Uni Campus Westend kam ich auf der Seite des Grüneburgparks an elf Kästen vorbei, die von dem Bieneninstitut Oberursel, zur Goethe-Uni gehörig, zur Erforschung von Hummeln aufgestellt waren. Weiterlesen

Eiche, Hainbuche, Rotbuche, Lärche, Erle, Linde, Feldahorn, Bergahorn, Weymouthskiefer sterben im Heinrich-Kraft-Park

Im Reuterweg sind weitere drei tote Robinien dran. Und die nächsten absterbenden mit den braunen Blättern und dürren Ästen werden folgen. Es wurden im Reuterweg statt Robinien schon Kaiserlinden nachgepflanzt in der Hoffnung, daß sie den Hitze- und Straßenstress aushalten. Weiterlesen

38 tote Straßenbäume werden in Bockenheim gefällt

Für alle 38 Bäume gibt es eine Zusage der Nachpflanzung, für einige an anderen Stellen. Ob dieselbe Baumart wie Robinie, Vogelkirsche, Säulen-Hainbuche, Stadtbirne usw. am selben Standort wirklich sinnvoll ist? Weiterlesen

Natternkopf erstrahlt in Blau auf unserer Speierling-Wiese

Grüneburgpark. Er hat es geschafft, der Natternkopf. Ein einziger im 29 ha großen Landschaftspark. Er blüht. Die langen Stengel sind gebeugt, so daß sein Wachstum mir bis heute nicht auffiel. Letztes Jahr wurde er im Blütenstadium abgesichelt. Von Stadtgärtnern. Weiterlesen