Schlagwort-Archive: Baumkataster

Und wieder sind es die Ulmen, die mich faszinieren

Frankfurt. War kürzlich im Huthpark, betrachtete die phantastischen 100jährigen Blutbuchen, die umgekippte tote Buche in der Buchengruppe innerhalb der Umzäunung, die selbst gekeimten Blutbuchen, die neuen Obstbäume am Hang, die großen Wiesenflächen, die kaputte Linde am Weg. Und kam schließlich an die Tennisplätze, um nach der 100jährigen Ulme zu schauen. Sie ist unverkennbar eine Ulme wegen der Samenstände. Doch welche? Hurra, ich fand sie im Baumkataster. Es handelt sich um eine Bergulme (Ulmus glabra) von 1910, Baumnummer 412.

Weiterlesen

Flatterulme (Ulmus laevis) in der Bockenheimer Anlage stirbt mit fast 80 Jahren ab

Frankfurt – Innenstadt. Seit 2016 beobachte ich die große, absterbende Krone der hohen Ulme. Dieses Jahr treibt der Baum nur noch am unteren Stamm aus. Die Flatterulme (Ulmus laevis) mit der Katasternummer 151 steht nahe dem Nebbienschen Gartenhaus in der Bockenheimer Anlage. Weiterlesen

Mein Baum des Tages: Knorriger Maulbeerbaum (Morus alba) auf Schulhof der Liebfrauenschule

aja-goethe-_-morus-albaFrankfurt. Ende November noch frisches, grünes Laub an einem dicken, alten Baum zu sehen, ist schon beeindruckend. Und verwunderlich. Die Blättervariationen weisen auf einen weissen Maulbeerbaum (Morus alba) hin.

morus-alba-liebfrauenschuleEr ist von Pfählen gestützt und enthält viele Höhlen. Das Alter des Baumes ist schwerlich  zu schätzen. Weiterlesen

Unort an der Staufenmauer – Grün sind Maulbeerbaum und Schnurbaum

Frankfurter Baumkataster blau: Morus alba türkis: Schnurbaum

Frankfurter Baumkataster
blau: Morus alba
türkis: Schnurbaum

Frankfurt. Der Platz vor der sanierten Staufenmauer in der Innenstadt liegt voller Müll. Er ist von einem Metallzaun umgeben, insgesamt ein Unort. Pläne für die Gestaltung der grünen Oase sind nicht bekannt. Dennoch: Weiterlesen

Stadtbaum – Weisser Maulbeerbaum (Morus alba)

Über OpenData lassen sich die Bäume auflisten, die im Frankfurter Baumkataster enthalten sind. Dieses Mal interessierte mich, ob der Weisse Maulbeerbaum (Morus alba) in Frankfurt wächst und wenn ja, wo. Zweierlei hatte mich zu dieser Frage angeregt: Erstens ist er im heißen Athen ein häufiger, gut wachsender Straßenbaum, der jetzt im September noch üppiges Laub trägt. Und zweitens ist er in der GALK-Baumliste als Straßenbaum nicht enthalten. Weiterlesen

MELBOURNE: Emotionaler Baumschutz

In Melbourne in Australien haben alle 70 000 Bäume email-Adressen. Sie antworten sogar. Es gibt Liebesbriefe an die Bäume. Es gibt Schadensmeldungen. Die Bäume stehen im Fokus. Mehr zu lesen in der taz hier.

Wir sind ja in Frankfurt schon ein gutes Stück voran, daß es das online-Baumkataster gibt. Doch sind viele Bäume nicht veröffentlicht. Im Baumkataster gibt es sehr viele nicht veröffentlichte Flächen mit Bäumen. Zensur. Es wären mehr als doppelt so viel Bäume wie in Melbourne. Weiterlesen

Erhebliche Mehrkosten für die Kreuzung am OpernTurm

Das ist ja der Hammer! Eine halbe Million Euro mehr kostet die Umgestaltung und Erneuerung der Straßen um den OpernTurm. Die Mehrkosten trägt nicht etwa der Investor des OpernTurms, sondern wir als SteuerzahlerInnen. Begründet werden die Mehrkosten unter anderem mit der Verdoppelung der Bauzeit von 6 auf 12 Monate, denn Zeit ist Geld. Weiterlesen

Alte Linde an der Eschersheimer Landstrasse eine Winterlinde

Diese Linde, geschätztes Pflanzjahr 1700, also rund 315 Jahre alt, ist eine Winterlinde. Doch im Baumkataster steht Sommerlinde. Es war heute bei der Veranstaltung unter dem Lindenbaum mit den Literaturbeiträgen köstlich, daß die Experten sich auf Winterlinde verständigten. Wann wird das im Baumkataster geändert? Weiterlesen

RossKastanien (Aesculus hippocastanum) sehr unterschiedlich von MinierMotte geschädigt

RossKastanie Nr. 12 F-Grafenstr

Manche RossKastanie in Frankfurt schafft es, auch in den SommerMonaten eine dichte, grüne LaubKrone zu haben. An den Blättern läßt sich feststellen, daß sie nur einen geringen Befall der aus Albanien stammenden MinierMotte haben. Ein stattliches Exemplar der RossKastanie steht nahe der AndreasKirche in der Grafenstrasse in einer BaumAllee. Wie alt mag sie sein? Weiterlesen

Frankfurter Baumkataster online

Gesunde, riesige Platane in der Oberlindau von Eigentümer bedroht

Der entscheidende Tipp kam gestern beim öffentlichen BaumRundgang im Westend zur BaumSchutzsatzung von Volker Rothenburger, der seit vier Jahren Leiter der Unteren Naturschutzbehörde ist: „Das Baumkataster ist öffentlich.“ Ich war erstaunt, war doch in der offiziellen Pressemitteilung von einer Verschiebung bis Ende 2014 die Rede gewesen. So fragte ich nach und bekam die definite Auskunft, daß das Baumkataster wirklich digital zugänglich sei. Und das auch getestet sei. Nach mehreren Anläufen im Internet fand ich später dann den entscheidenden Link. Weiterlesen

Baumkataster Frankfurt – für 27.6.2014 Veröffentlichung versprochen

Termin bis Ende 2014 verschoben *
Mit Baumkataster Huthpark jetzt starten
Frankfurter Baumkataster mit Bürgerbeteiligung und Studierenden prüfen und vervollständigen

Mit zwei Themen wollte Frankfurt bei der Vergabe des Lobby-Preises „Europäische Stadt der Bäume“ am 27.6.2014 punkten: Erstens mit dem Thema Höhlenbäume und zweitens mit dem Thema Veröffentlichung des Baumkatasters in digitaler Form. Überrascht lese ich, daß das Baumkataster weiterhin nicht allen zur Verfügung steht. Weiterlesen

BaumSchilder im Günthersburgpark

Fehlanzeige im Grüneburgpark
Sie sind grün. Sie hängen an ca. 20 Bäumen. Die Baumart steht drauf. Das Pflanzjahr steht drauf. Auf den BaumSchildern. Namen haben die SchwarzPappel (Artenschutz!), der BergAhorn, der Taxus (Eibe), die RoßKastanie, der Geweihbaum, die Birke, die Kiefer, die Blutbuche, der UrwaldMammutBaum, die Linde … Die ältesten Bäume im Park sind nach den Schildern, die ich heute entdeckte, von 1920. Also sind manche Bäume fast 100 Jahre alt. Schön, daß es wie im Palmengarten und im Botanischen Garten diese Schilder gibt. Warum hängen sie nicht längst an den Bäumen im Grüneburgpark? Dort ist der älteste Baum von 1822. Es ist die Alte Linde am ehemaligen Palais in der Mitte des Parks. Weiterlesen

BlütenSpaziergang im Grüneburgpark vor Ostern

Wiesenschaumkraut_Ehrenpreis_Grüneburgpark

Wildpflanze gelb-grüne Blüte_GrüneburgparkJedes Frühjahr ist die BlütenPracht an Bäumen und auf den Wiesen im Grüneburgpark eine AugenWeide und eine Überraschung. Die PflanzenGesellschaften auf den Wiesen begeistern viele. Weil die Wiesen nicht alle auf einmal kahl geschoren werden (im Rothschildpark wird das Kahlscheren der Wiesen extrem durchgezogen), bilden sich blühende BlütenTeppiche. Zur Zeit hat das weiß-rosa WiesenSchaumKraut (Cardamine pratensis) HochZeit. Weiterlesen

Wann wird das Baumkataster in Frankfurt öffentlich?

Gerade lese ich das Versprechen der Stadt, daß in diesem Jahr alle städtischen Baumkataster veröffentlicht werden sollen. Sehr schön. Sehr wichtig. Mehr darüber hier

Weiterlesen

Weshalb fehlen in den Wallanlagen rund 280 Bäume?

Legt das Grünflächenamt zu wenig Wert auf Nachpflanzungen beim Verlust grosser alter Bäume?

Diese Frage stellt sich beim Studium des aktuellen BaumKatasters. Insgesamt sollten es 1955 Bäume in den Wallanlagen sein. Doch es sind nur 1672 Bäume vorhanden. Nach BaumKataster 2014. Es fehlen somit 283 Bäume. In den letzten Jahren wurden es demnach immer weniger Bäume statt mehr Bäume. Weiterlesen

BaumKataster der Wallanlagen steht dem Stadtlabor unterwegs – Wallanlagen nun zur Verfügung

Hurra! Gerade klingelte die Post. Der nette PostMann brachte den Ordner mit dem BaumVerzeichnis der gesamten Wallanlagen. Ich hatte das BaumKataster direkt von der UmweltDezernentin erbeten. Weiterlesen

Wo steht ein Osagedorn (Maclura pomifera) in den Wallanlagen?

Spaziergang zu Bäumen – Entdeckung von Baumpilzen
Eine Interessentin am „Stadtlabor unterwegs – Wallanlagen“ erzählt mir, daß sie einen Osagedorn in den Wallanlagen* seit Jahren kenne, der im Herbst große gelbe Früchte habe, zitronenähnlich. „Wo steht der denn“, frage ich sie. Weiterlesen

Baumpilz in Eichen-Höhle im Palmengarten

Baumpilz in Leas Eiche

Leas Eiche im PalmengartenMein Baum des Tages ist eine robuste Eiche, die sich gegen Vergänglichkeit wehrt.
Heute besuche ich wieder diese große alte Eiche im Palmengarten, Weiterlesen