Schlagwort-Archive: Wallanlagen

Interview mit mir, Gisela Becker, als Natur- und Baumschützerin

Claus-Jürgen Göpfert, Frankfurter Rundschau, interviewte mich gestern überraschend zu der geplanten Kulturmeile in den Wallanlagen und meinen Erfahrungen zum Umgang mit den Bäumen. Eine Wertschätzung für alte Bäume kann ich nur punktuell feststellen, doch generell nicht. Der Verlust an Bäumen durch rücksichtslose Beton-Stadtplanung grassiert seit Jahrzehnten. Die Hitze- und Trockensommer von 2018 und 2019 tragen zu weiteren enormen Baumverlusten in Stadt und Wald bei, wobei gar nicht die Absicht besteht, sie durch umfangreiche Neuanpflanzungen auszugleichen.

Das Interview mit mir als Baumschützerin   hier nachzulesen.

Ich freue mich, daß meine Einschätzung in der Diskussion um die Wallanlagen gefragt ist. gb

 

Endlich wurden seit langem fehlende Bäume in den Wallanlagen nachgepflanzt

Bockenheimer Anlage. Es überrascht mich sehr, daß in der Bockenheimer Anlage in den letzten Wochen 15 Bäume gepflanzt wurden. Es fehlen ja 23 Bäume durch den Bau des Sofitel-Hotels Am Opernplatz 14, der Dauerbaustelle. Es ist immer noch eine Differenz von rund 8 Bäumen zum Bestand vor dem Hotelbau. Weiterlesen

Stadt plant die Vernichtung gesunder Bäume in der Taunusanlage

Frankfurt. Das Umweltdezernat schwächelt immer beim Klimaschutz und speziell beim Baumschutz, wenn das Planungsdezernat Bauvorhaben von Investoren durchwinkt. An vielen Stellen ist den denkmalgeschützten Wallanlagen, zu denen die Taunusanlage gehört, diese Rücksichtslosigkeit bei Neubauten anzusehen.

Aktuell gibt es die Absicht, mindestens sieben gesunde Bäume in der Taunusanlage auf Höhe der Niddastraße zu beseitigen, um einen investorengefälligen, sehr breiten Ampelübergang über die Straße Taunusanlage zu bauen, der gar nicht gebraucht wird. Weiterlesen

Tote Flatterulme (Ulmus laevis)

Frankfurt – Bockenheimer Anlage. Die Ulme liegt zerteilt am Boden, der Stamm zerstückelt, das Astwerk auf einem großen Haufen. 80 Jahre Baumleben sind zu Ende. Weiterlesen

23 Bäume fielen im Jahr 2012 am Opernplatz für Luxushotel in den Wallanlagen

Jetzt sind einige platte Platanen gepflanzt worden. Sind es mindestens 23?

An dem riesigen Luxus-Hotelkomplex sind einige Platanen mit platten Kronen gepflanzt, die wahrscheinlich wegen der Beton-Tiefgarage keinen Grundwasserkontakt haben werden. Einige Bäume in unmittelbarer Umgebung in den Wallanlagen sind sichtbar am Absterben, so eine Linde, eine Kiefer. Weiterlesen

Verkrotzte Eiben in der Gallusanlage sterben ab

Die Gallusanlage, Teil der denkmalgeschützten Wallanlagen, ist so richtig verhunzt worden. Sanierung heißt sowas. Die Eiben wurden um ihren Lebenssaft und Lebenselan gebracht. Auf dem Foto sind zwei davon zu sehen, wie sie dahin siechen und absterben. Um das zu verstecken, wurden gerade drei neue Eiben daneben gesetzt. Eiben Gallusanl 4

Weiterlesen

Rückblende: Skandal um die Fällung von 23 Bäumen für Luxushotel am Opernplatz

Beim Stadtlabor Wallanlagen, einer Themenanregung von mir, entstand auch dieser RedeBeitrag von mir, den ich gerade bei der Internet-Recherche fand:

http://museumsfernsehen.de/historisches-museum-frankfurt-gisela-becker-ueber-den-verlust-von-23-baeumen/

Weiterlesen

Mein Baum des Tages: Amberbaum in den Wallanlagen

AmberbaumBeim Durchqueren der Bockenheimer Anlage fallen mir an zwei Amberbäumen östlich des Albert-Mangelsdorff-Weihers Schilder auf, die sonst dort nicht hängen. Hat jemand was verloren? Hat jemand was gefunden? Ganz anders: Die Klasse 4b der Anna-Schmidt-Schule hat im Rahmen eines Projektes in ihrem „Grünen Klassenzimmer“  Bäumen Baumschilder umgehängt. Weiterlesen

Neun gesunde Bäume werden in den Wallanlagen – Untermainanlage – gefällt

Es fallen acht große Bäume für den Museumserweiterungsbau an  der Untermainanlage / Hofhausstrasse.  Nachzulesen hier.  Es werden Bergahorn,  drei Schnurbäume, ein Ahorn, eine Ulme, eine Linde und eine Eibe genannt.

Zwischen dieser Meldung auf frankfurt.de und der beschlossenen M 91 /2015 gibt es Unterschiede. So entnehme ich der M 91, daß folgende Bäume zur Fällung beschlossen sind (Zitat): Weiterlesen

Sonderstrasse für das Flemings Hotel am Eschenheimer Turm?

Sonderstrasse FlemingsWie bitte? Denke ich, als ich am gestrigen Samstag vom Eschenheimer Turm kam und Richtung Wallanlagen weiter ging. Was hängen denn dort beim Hotel für Fotocollagen großwandig aus? Ein schwungvoller Baum, ein schwungvolles Asphaltband, Autos. Was könnte das bedeuten?

Da hat das Flemings Hotel wahrscheinlich grünes Licht vom Stadtplanungsamt erhalten, daß die Autos direkt vor den Eingang fahren. Weiterlesen

Die Robinie am Albert-Mangelsdorff-Weiher ist weg

gefällte RobinieSeit 14 Tagen vermisse ich am Weiher in der Bockenheimer Anlage die wertvolle Robinie, die in der Mauer wuchs, dicht mit Efeu überhangen. Manchmal war der Efeu, manchmal der Baum gestutzt worden. Warum die Fällung? Wo wäre der Baum hingekippt, wenn er abgebrochen wäre? Die Fällung wurde nicht angekündigt. Wie so viele Baumfällungen der letzten Monate nicht. Weiterlesen

Ulme Nr. 269 am Eschenheimer Tor am Wurzelwerk stark zerstört

Ulme Nr. 269 Eschenheimer Anlage Ulmus species Nr. 269

Die Ulme (Ulmus species) Nr. 269 in der Eschenheimer Anlage an der Baustelle des Fleming`s Hotels ist nicht geschützt. Der Weg von LKW`s des Grünflächenamtes, von RadlerInnen und FußgängerInnen führt direkt über das Wurzelwerk des kostbaren, 1976 gepflanzten Baumes. Weiterlesen

Westend: Einweihung des Mitscherlich-Platzes am 30.4.2015 um 18 Uhr

8 Stelltafeln nach dem Vorbild des Stadtlabors Wallanlagen

Die Stelltafeln haben Wiedererkennungswert! Als ich das Foto mit den gelben Streifen auf dem Flyer sah, fühlte ich mich in unsere Ausstellung 2014 in den Wallanlagen zurückversetzt. Die temporären Informationstafeln der Initiative Mitscherlich-Platz werden über das Leben von Margarete und Alexander Mitscherlich berichten. Nach der Eröffnung wird rund um „Rootzs Kartoffelkiosk“ gefeiert. Weiterlesen

Osterspaziergang in den Wallanlagen – Unorte gefunden

Gallusanlage Schlange Rollrasen Unort Taunusanlage Container Unort Taunusanlage Chaos
Unort Liesel-Christ-Anlage

Fotos Gisela Becker

Unort Gallusanlage

Von der Kaiserstraße erreiche ich den Willy-Brandt-Platz und biege am €-Zeichen in die Gallusanlage ein. Baustelle rechter Hand. Dort bei der EZB, wo sie war und meines Wissens auch das Quartier behält. In der Gallusanlage Blick auf Straßen und Autos ringsum frei. Weiterlesen

Kahlschlag von vielen Bäumen und Büschen im Westend und in Niederrad in der Vogelschutzzeit

Fehlender Baumschutz in Frankfurt
Kahlschlag Wiesenau 36

Westend. Gerade erhielt ich die Meldung eines Nachbarn im Westend, daß ein dicker Baum im Vorgarten der Myliusstraße 30 weg sei. Von der Unteren Naturschutzbehörde genehmigt? Warum? Der Nachbar hatte außerdem ein Baummassaker auf dem Eckgrundstück Wiesenau / Friedrichstraße im Westend festgestellt. Das hatte ich auch mit Schrecken gesehen, mit Fotos dokumentiert und die Stümpfe gezählt (Foto). Alle Bäume und Büsche im Vorgarten sind weg. Es sind rund 16 Baumstümpfe. Genehmigt? Warum? Was kommt danach? Wird unser Klima besser, wenn die Bäume weg sind? Haben die Vögel genügend Nist- und Ruheplätze? Das ist doch egal in Krankfurt. Weiterlesen

Treffer im Internet für Rothschildpark, Grüneburgpark und Wallanlagen

Mit der Kombination „Gisela Becker Rothschildpark“ ging ich auf Recherche im Internet. Und landete viele Treffer. Über Fotos gelang ich zu  Artikeln der letzten drei Jahre auf meinem blog „stadtundnatur“. Das machte Spaß. Mit der Kombination von meinem Namen mit „Grüneburgpark“ ist das auch so eine interessante Sache. Weiterlesen

Kasematten in Friedberger Bastion im Jahr 2015 wieder zugänglich

Das Archäologische Museum kündigt an, daß es ab Mai wieder Führungen in den archäologisch wertvollen Kasematten gibt. Sie sind Teil der Stadtbefestigung, die der Baumeister Johann Wilhelm Dillich ab 1628 errichten ließ.  Mit  über 40 m Länge und einer lichten Höhe von 4 m stellt diese Verteidigungsanlage ein beeindruckendes historisches Kulturdenkmal dar. Weiterlesen

Kahlschlag in der Gallusanlage

Gallusanlage 1

Gallusanlage 2

Frisierter Rollrasen, Eibenkrüppel, Bauzäune, freie Sicht von Straße zu Straße – das beglückt in der Gallusanlage ungemein. So viel Naturfrevel in den Wallanlagen wird nur der Anfang sein. Alles hat sich der Banken- und Hochhausarchitektur unterzuordnen, auch die sogenannten denkmalgeschützten Wallanlagen. Der Blick auf die blaue Plastik-Kunst-Schlange auf der riesigen Beton-Platten-Fläche vor dem Taunusturm und dem MMK 2 ist zur zentralen Sichtachse geworden. Alles schärfstens videoüberwacht. Weiterlesen

Frankfurter Denkmäler endlich online

DenkXweb sollte seit 2012 update sein.
Doch Denkmalschutz in Frankfurt hat keine Priorität.

2012 erschien das Buch „Denkmalschutz und Denkmalpflege in Frankfurt am Main“. Es war schwer, an das Buch heranzukommen. Als ich es in der Hand hatte, fand ich das Kapitel 42 „Denkmalpflege online“. Dort wurde auf das Online-Verzeichnis der hessischen Denkmäler hingewiesen. Doch für Frankfurt war Fehlanzeige. Weiterlesen

Spaziergang von den Wallanlagen > Rothschildpark > Campus Westend > Grüneburgpark bis Niddapark

Am letzten Sonntag, 14.9.2014, fanden sich um 11 Uhr rund 50 Personen unter den Arkaden am Opernplatz ein. „Wo sind denn die Arkaden?“ wurde ich an der Bockenheimer Anlage gefragt. „Wir dachten, sie seien hinter der Alten Oper.“ „Sie sind auf der Südseite,“ sagte ich und deutete in die Richtung. So kamen wir rechtzeitig bei der großen Gruppe an, die etwas versteckt hinter dem Aufbau der Veranstaltung „Lauf für mehr Zeit“ zusammen kam. Der Spaziergang vom inneren zum äußeren Grüngürtel wurde von Rainer Zimmermann vom Umweltamt und Björn Wissenbach, Historiker, geleitet. Es war ein Programm-Punkt des Stadtlabor Wallanlagen unterwegs.

Björn Wissenbach kennt sich aus. Hat er doch das Buch verfaßt „Mauern zu Gärten. 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen.“ Er ist mit seiner kritischen Sachkunde gewürzt mit Anekdoten ein Publikumsmagnet. Weiterlesen