Archiv der Kategorie: Reise

Gradierwerke in Bad Nauheim als Ziel

Foto anklicken

update 18.00. Das wurde nichts mit der salzigen Luft an den Gradierwerken, weil …. sie erst ab April betrieben werden. So besuchte ich auf direktem Weg die 200jährige Blutbuche im Kurpark. Es ist eine imposante alte Dame, ihre Krone ist abgesetzt, sie hat einen Staketenzaun-Rock, damit ihr niemand zu nahe kommt. Um 14 Uhr war ich wieder heimwärts im Zug, weil der Regen begonnen hatte. Weiterlesen

Historischer Verna-Park und Festung mit Industriemuseum in Rüsselsheim locken auch im Winter

Im Januar 2020 mit Nordic-Walking-Stöcken unterwegs. Ich nutze das 365-Euro-Ticket/1 Jahr für ganz Hessen. Heute führte mich mein Ausflug nach Rüsselsheim, der Opelstadt am Main. Die S9 fuhr pünktlich ab Frankfurt – Hauptwache los. Zwischendurch gab es nervige Ansagen, daß wegen Weichenstörungen verschiedene Orte auf der Strecke nicht angefahren werden. Weiterlesen

Fernsicht auf das Jahr 2019 mit Feuerstein von Rügen

Was bringt das Jahr 2019? Das Loch im Feuerstein erlaubt die Fernsicht, den Durchblick, hier auf die Ostsee am Strand der Insel Rügen. Die auch als „Hühnergötter“ bezeichneten Feuersteine sind einzigartig.  Weiterlesen

Grauer Dezembertag in Sassnitz

Sassnitz. Der Himmel ist Grau in Grau jetzt im Dezember 2018 an der Ostsee auf der Insel Rügen. Die Tageshelligkeit ist zwischen fünfzehn und sechzehn Uhr vorbei. Ab 22.12. sollten die Tage eigentlich wieder länger werden. Davon ist nichts zu spüren.

Sassnitz ist idealer Ausgangsort, um die legendäre Kreideküste, die sich immer wieder verändert, vom Ufer aus kennenzulernen. Auch der Hochuferweg durch den Buchenwald bis zum Königsstuhl, als UNESCO Weltnaturerbe gemeinsam mit weiteren europäischen Buchenwäldern anerkannt, ist eine abwechslungsreiche dreistündige Wanderung wert. Es gibt Treppenab-und -aufgänge über vier Schluchten, abenteuerlich. Nordic-Walking-Stöcke sind hier eine Erleichterung beim Wandern. Weiterlesen

Bern. Vom Autoparkplatz zum Stadtplatz auf der Schützenmatte

Nahe dem Bahnhof fällt mir ein großer Asphaltplatz auf, der völlig alternativ gestaltet ist, die Schützenmatte. Es gibt dort Mobiliar, das eigentlich zum Gerümpel zählt. Es gibt Bauten aus Holz und Metall, die zusammenhalten, mit Dächern überspannt sind, teils mit Zeltdach, aber das mit Kronleuchter.

Fotos zum Vergrößern anklicken

Weiterlesen

Hohe Platanen-Allee

Genfer See / Lac Leman

Gern durchwandere ich die Platanen-Allee. Der natürliche Baum-Dom mit dem Himmelsblau darüber und leisem Blätterrauschen wirkt meditativ.

Die mächtigen Bäume von über 30 Meter Höhe sind jetzt im Oktober gut belaubt und malerisch besonnt.

Die rund 60 Bäume begleiten den Fußweg, der vom Seeufer bis zur UNIL, der Universität von Lausanne, führt. Wer hat die Allee einst angelegt? Weiterlesen

Schwalbenkolonien im Höhlenkloster Vardzia, in Ushguli, in Mtskheta / Georgien

August 2018. Vor dem Höhlenkloster Vardzia saßen auf einer schwarzen Leitung jede Menge Schwalben. Ich tippte auf Mehlschwalben. Unser Klosterführer erklärte, es seien Felsenschwalben. Weiterlesen