Schlagwort-Archive: Kastanie

Erste Blüten der Roßkastanien

Nun beginnt die Blütenpracht der Roßkastanien. Gegenüber von meinem Fenster startet der dicke, alte Baum. Binnen weniger Tage war er grün belaubt mit großen Blättern. Gleichzeitig trieben die Knospenstände aus. Wir haben jetzt Mitte April.

Am 28.4.2013 schrieb ich zum KastanienFrühling hier im blog. Die Blüte am selben Baum war also 10 Tage später. In den innerstädtischen Parkanlagen blühen noch keine Roßkastanien.

Gisela Becker

Neun gesunde Bäume werden in den Wallanlagen – Untermainanlage – gefällt

Es fallen acht große Bäume für den Museumserweiterungsbau an  der Untermainanlage / Hofhausstrasse.  Nachzulesen hier.  Es werden Bergahorn,  drei Schnurbäume, ein Ahorn, eine Ulme, eine Linde und eine Eibe genannt.

Zwischen dieser Meldung auf frankfurt.de und der beschlossenen M 91 /2015 gibt es Unterschiede. So entnehme ich der M 91, daß folgende Bäume zur Fällung beschlossen sind (Zitat): Weiterlesen

RossKastanien (Aesculus hippocastanum) sehr unterschiedlich von MinierMotte geschädigt

RossKastanie Nr. 12 F-Grafenstr

Manche RossKastanie in Frankfurt schafft es, auch in den SommerMonaten eine dichte, grüne LaubKrone zu haben. An den Blättern läßt sich feststellen, daß sie nur einen geringen Befall der aus Albanien stammenden MinierMotte haben. Ein stattliches Exemplar der RossKastanie steht nahe der AndreasKirche in der Grafenstrasse in einer BaumAllee. Wie alt mag sie sein? Weiterlesen

Odina-Bott-Platz mit Öffentlichem BücherSchrank

Öffentlicher BücherSchrank / In Sommerhitze gepflanzte Sträucher, Stauden und ein Baum / Ein Baum fehlt / Abgestorbene Kastanie am Straßenrand / Bänke in der knalligen Sonne

Heute zur Einweihung des Öffentlichen Bücherschrankes legen sich die GärtnerInnen der Firma mit den Pflanzungen ins Zeug, damit die BauZäune verschwinden und der Platz endlich wieder zur Verfügung steht. Weiterlesen

Über 100jährige Kastanie im Grüneburgpark gefällt

Wie ernst ist es dem Umweltdezernat mit der Erhaltung von Höhlenbäumen?

Die alte, dicke RoßKastanie Nr. 1455, die in Höhe des HundeAuslaufPlatzes stand, ist abgesägt worden. Das erschüttert mich. Die Kastanie hätte, wenn ihr Stamm stehengeblieben wäre, ein sichtbares Beispiel für den Erhalt von senkrecht stehenden TotholzBäumen werden können. Davon gibt es im Grüneburgpark und in den anderen Frankfurter Parkanlagen viel zu wenige. Weiterlesen

BaumKataster der Wallanlagen steht dem Stadtlabor unterwegs – Wallanlagen nun zur Verfügung

Hurra! Gerade klingelte die Post. Der nette PostMann brachte den Ordner mit dem BaumVerzeichnis der gesamten Wallanlagen. Ich hatte das BaumKataster direkt von der UmweltDezernentin erbeten. Weiterlesen

OFFENBACH – Aufbäumen gegen FLUGLÄRM

Dieses Jahr wird von den Grünen in Offenbach eine Hainbuche gepflanzt, letztes Jahr war es zum ersten Jahrestag der Inbetriebnahme der unerträglichen NordwestLandebahn eine EssKastanie. Gute AktionsReihe! BaumPflanzungen im StadtGebiet gegen Fluglärm. Für ein NachtflugVerbot von 22 – 6 Uhr. Weiterlesen