Archiv der Kategorie: StadtPolitik

Heute ist Tag des weißen Stockes

Der 15. Oktober ist der internationale Tag des weißen Stockes

Lese ich gerade in der fnp. Dort ist ein Artikel mit Lydia Zoubek. Wir kennen uns von einigen Aktionen zur Barrierefreiheit in Frankfurt. Es ging dabei speziell um bessere und notwendige Blindenleitsysteme an verschiedenen Orten in Frankfurt. Zum Beispiel rund um den Eschenheimer Turm. Weiterlesen

Brauner Kasten in den Wallanlagen – STADT FÜR ALLE

mainova-umspannwerkZu irgend was muß die braune Wand in der Hochstraße 20 gut sein, hat sich sicherlich jemand gedacht und sie in Türkis auffällig mit STADT FÜR ALLE beschriftet, verziert, markiert, beschmiert, dekoriert. Weiterlesen

Frankfurter Presse- und Informationsamt von OB Peter Feldmann, SPD, okkupiert

Es besteht kein Zweifel, daß Peter Feldmann, OB, SPD, heute, am Sonntag, 11.9.2016,  medial das Presse- und Informationsamt (pia) für seine Imagepflege ausnutzt. Viele wertvolle Nachrichten werden auf pia unterlassen. Weiterlesen

Wohnraumzweckentfremdungsverbot für Frankfurt wirkungsvoll

Kurz vor Beendigung seiner Amtszeit als Bürgermeister und Planungsdezernent fordert Olaf Cunitz, Die Grünen, das seit 2004 von CDU und FDP abgeschaffte Verbot der Wohnraumzweckentfremdung wieder einzuführen. Es möge gelingen, um die vielen Leerstände von Wohnraum und die vielen Fehlbelegungen zu beseitigen, um dringend notwendigen Wohnraum wieder zu gewinnen. Das Verbot der Zweckentfremdung war ein Erfolgsmodell. Weiterlesen

Aktionsgemeinschaft Westend bald 50 Jahre aktiv

Die seit 1969 aktive Aktionsgemeinschaft Westend e.V. (AGW) hat in ihrer Mitgliederversammlung Mitte April 2016 Hans-Jürgen Hammelmann als Vorstandsvorsitzenden bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Renate Kaufhold und Bernd Laskus gewählt. BeisitzerInnen wurden Ulla Schmidt und Hermann-Josef Birk. Weiterlesen

Gedenkstätte Großmarkthalle – EZB für Exklusivgäste

Die Gedenkstätte der Deportationen wird nur wahr und ernst genommen als Stätte der Schande und der Erinnerung, wenn viele sie in ihrer Komplettheit besuchen können. Einer Schar von Exklusivgästen war das gestern möglich, wie die städtische Homepage berichtet, nachzulesen hier.

In Begleitung des Oberbürgermeister Peter Feldmann. Es wäre wünschenswert, daß das Jüdische Museum als Arrangeur für Besuche endlich Termine bekannt geben würde, zu denen sich Einzelpersonen anmelden können. Das klappt beim Archäologischen Museum für Besuche in der ausgegrabenen Friedberger Bastion, den Kasematten erfreulich gut. Weiterlesen

Ein Aufzug spriesst mitten aus der Bockenheimer Landstrasse

(K)ein Aprilscherz

Stefan Majer, der grüne Verkehrsdezernet verkündet nach vielen Jahren der Untätigkeit in Sachen Aufzug U-Bahn-Station Westend ein Highlight: Der Aufzug wird mitten auf der Bockenheimer Landstraße auf Höhe Myliusstraße am REWE-Markt gebaut. Fünf Kastanien müssen auf der Nordseite für die Verbreiterung der Straße dauerhaft fallen. Weiterlesen