Schlagwort-Archive: Nahverkehr

Ärger mit kaputtem Aufzug Station Grüneburgweg

Gestern ärgerte ich mich sehr, daß an der Haltestelle Grüneburgweg der Aufzug stadteinwärts nicht funktionierte. Dabei war ich drauf angewiesen! Ich kam von der Station Lindenbaum, die glücklicherweise ebenerdig ist, und war am Grüneburgweg kurz nach 21 Uhr aus der U-Bahn ausgestiegen, hatte das Fahrrad dabei und die Tasche voll mit Früchten und Blumen aus dem Garten. Der Ärger kochte hoch: Warum habe ich so viel Geld fürs Ticket, nämlich 2,60 Euro bezahlt und kann dann nicht barrierefrei aus der Station von unten nach oben? Weiterlesen

Unort: Francois-Mitterand-Platz – eine gestylte Fläche ohne Charme

Unort Francois-Mitterand-Platz

Gern hätte ich mich auf einer Bank ausgeruht, als ich am Francois-Mitterand-Platz an der Mainzer Landstrasse auf den Bus der Linie 64 wartete, um nachhause an den Grüneburgweg zu fahren. Ein müder Mann hatte sich auf den provisorischen Haltestellen-Fuss gesetzt. Wirklich nicht komfortabel. Während der Wartezeit in der Mittagshitze, immerhin steht dort eine schattenspendende Platane, schaue ich mir wieder mal den sterilen Platz an, der nach Mitterand benannt worden ist. Zwar stehen dort 12 immergrüne Magnolien, doch sie wirken steif und plastikartig. Die geschwungenen weißen Bänke sind wie üblich leer. Weiterlesen

Imposante BrückenBauWerke in Lausanne

Pont Charles Bessières
Lausanne_Pont Bessières

Die Brücke unterhalb des Hügels, auf dem die Kathedrale steht, ist eindrucksvoll. Sie wurde 1908 errichtet. Ein gläserner Aufzug verbindet mit der Metro barrierefrei. Dieser Aufzug funktionierte einwandfrei – wie alle anderen, die ich während meines einwöchigen Aufenthaltes in der Stadt benutzte. Wie schafft Lausanne das?

Grand Pont und neue Brücken an der Station Flon am Place de l’Europe

Lausanne_Flon_Brücke_1

Lausanne_Flon_Brücke_5

Lausanne-Flon- Brücke_2

Die Große Brücke Weiterlesen

Ein kleines Idyll entsteht – das Griesheimer BahnhofsGärtchen

Griesheim BahnhofsGärtchen

Griesheim BahnhofsGärtchen2

Heute entdeckte ich bei meinem RundGang um den ungepflegten und noch immer nicht barrierefrei umgebauten Bahnhof in F-Griesheim das kleine Idyll: Ein Gärtchen im Entstehen. Holzkisten mit Erde und ersten Pflanzen hätte ich hinter den vielen PlakatWänden und dem vielen Müll in jeder Ecke dort nicht vermutet. Hohe Bäume bieten Schatten und SingPlätze für die Vögel. Ein JägerZaun wurde von den AnwohnerInnen als Umrahmung gewählt. Weiterlesen

Blindenleitsystem auf dem Buchrainplatz noch immer nicht akustisch barrierefrei

Auch Stolperfallen bei schlechter Pflasterung sind Barrieren

Beim Buchrainplatz testete ich gestern spontan zuerst die Ampel über die Offenbacher Landstraße an der Hausnummer 350. Ich drückte den Vibrationstaster mit Richtungspfeil, der unterhalb des gelben Anforderungsschalters angebracht ist. Der Taster vibrierte nicht, als es für die FußgängerInnen Grün wurde. Und es gab kein akustisches FreiSignal, daß es jetzt Grün ist. Daraufhin ging ich zum nahe gelegenen Ampelübergang über die Schienen. Auch dort fehlte die Vibration und der Ton. Alle acht Ampelübergänge, zwei davon über die Straßenbahnschienen, am Buchrainplatz testete ich daraufhin. Alle Übergänge sind für blinde Menschen nicht barrierefrei. Weiterlesen

Dutch Classic Rad versperrt regelmässig Blindenleitstreifen

DutchClassic Rad versperrt Blindenleitstreifen
Dieses abgebildete Rad wird regelmäßig an der Haltestelle Alte Oper der Buslinie 64 auf dem Blindenleitstreifen abgestellt. Weiterlesen

FORTSCHRITT VOM AUTO – BI REUTERWEG forderte Erhalt der Straßenbahnlinie 13

Das war 1993. Was wir als Initiative im Jahr 1993 an öffentlichkeitswirksamen Aktionen entlang der Trambahnstrecke der 13, die als Durchmesserlinie zwischen Berkersheim und Hauptbahnhof fuhr, gemacht haben! Die zweite Initiative dazu war die BI Dornbusch. Weiterlesen