Schlagwort-Archive: Stadtgrün

Gastronomie und Beton in Vorgärten statt gärtnerische Nutzung

Die FR hat sich am 26.11.2014 im THEMA DES TAGES auf einer Doppelseite in vier Artikeln (siehe unten*) mit der Auslegung und Einhaltung der Vorgartensatzung in Frankfurt befaßt. Gab`s einen aktuellen Anlaß? fragte ich mich. Schaute in parlis nach. So hatte der Ortsbeirat 7 in diesem Jahr versucht, die Vorgartensatzung zu kippen (anzupassen). Dem hatte der Magistrat glücklicherweise widersprochen. Weiterlesen

Herbstliche Farbenpracht im Grüneburgpark

GEFAHR: ROSENBEETE SOLLEN ALLE VERNICHTET WERDEN

FLUGBLATT DER BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK (angehängt)

Heute war mal wieder so ein Tag, um sich besonders den malerischen gelben Laubkronen der Rotbuchen und Hainbuchen zu widmen. Jeder Baum wirkt wie ein Bild. Jede Baumgruppe wirkt wie ein Gemälde. Im Norden des Parks ist eine schön gestaltete Gruppe mit Buchen mit dicken grauen Füßen, wie sie Elefanten haben. Auch eine Blutbuche steht dabei. Weiterlesen

SchmetterlingsProjekt im Zoo. Warum nicht in den ParkAnlagen?

Der Schutz der Schmetterlinge, insgesamt der Erhalt der Artenvielfalt der Insekten, verlangt mehr Engagement des Umweltdezernats. Der NABU hat jetzt mit dem Zoo ein Projekt gestartet, das auf die Winterquartiere von Faltern im besiedelten Bereich und in der Natur aufmerksam macht. So sollen in den Häusern kleine Luken offen gelassen werden. Vor allem sollen Stauden und Gräser über den Winter nicht abgeschnitten werden.

Doch wie sieht der Artenschutz auf den großen Flächen der Parkanlagen aus? Weiterlesen

Spaziergang von den Wallanlagen > Rothschildpark > Campus Westend > Grüneburgpark bis Niddapark

Am letzten Sonntag, 14.9.2014, fanden sich um 11 Uhr rund 50 Personen unter den Arkaden am Opernplatz ein. „Wo sind denn die Arkaden?“ wurde ich an der Bockenheimer Anlage gefragt. „Wir dachten, sie seien hinter der Alten Oper.“ „Sie sind auf der Südseite,“ sagte ich und deutete in die Richtung. So kamen wir rechtzeitig bei der großen Gruppe an, die etwas versteckt hinter dem Aufbau der Veranstaltung „Lauf für mehr Zeit“ zusammen kam. Der Spaziergang vom inneren zum äußeren Grüngürtel wurde von Rainer Zimmermann vom Umweltamt und Björn Wissenbach, Historiker, geleitet. Es war ein Programm-Punkt des Stadtlabor Wallanlagen unterwegs.

Björn Wissenbach kennt sich aus. Hat er doch das Buch verfaßt „Mauern zu Gärten. 200 Jahre Frankfurter Wallanlagen.“ Er ist mit seiner kritischen Sachkunde gewürzt mit Anekdoten ein Publikumsmagnet. Weiterlesen

Odina-Bott-Platz mit Öffentlichem BücherSchrank

Öffentlicher BücherSchrank / In Sommerhitze gepflanzte Sträucher, Stauden und ein Baum / Ein Baum fehlt / Abgestorbene Kastanie am Straßenrand / Bänke in der knalligen Sonne

Heute zur Einweihung des Öffentlichen Bücherschrankes legen sich die GärtnerInnen der Firma mit den Pflanzungen ins Zeug, damit die BauZäune verschwinden und der Platz endlich wieder zur Verfügung steht. Weiterlesen

Englischer Garten in München seit 1789

Eisbach als Abenteuer zum Surfen und Schwimmen/ AutoBahn IsarRing zerschneidet Park. BürgerVotum für Tunnel/ RasenFlächen, BaumRiesen, Wildnis/ BaumSchilder und BaumKataster

Ulme Englischer Garten München

Dickicht neben Lichtung - Englischer Garten München

Surfwelle 1 im Eisbach Englischer Garten München

Schaulustige blicken von einer Brücke in der Prinzregentenstraße hinab in den Englischen Garten. Neugierig nähern wir uns. In der sehr starken Strömung eines Wildbaches, der unter der Brücke hervorgeschossen kommt, reiten sehr kühn junge Leute nacheinander mit SurfBrettern auf den Wellen. Ein SchauSpiel. Weiterlesen

Frankfurt – Kreative PflanzBeete für triste Plätze

PflanzInseln

Bei der gerade beendeten AusbildungsMesse zeigte das Grünflächenamt auf der Hauptwache zwei Prototypen für künstliche PflanzInseln, die sich auf dem grauen Goetheplatz, staubigen Roßmarkt oder/und dem aufgeheizten Rathenauplatz als GestaltungsIdee eignen würden. Beim Goetheplatz sind Lavendel mit Rosen gewünscht, wie sie dort vor der Tiefgarage Augen, Nase und Herz erfreuten. Jetzt muß das Umweltdezernat das Planungsdezernat überzeugen. Weiterlesen