Schlagwort-Archive: Beteiligung und Partizipation

CAMPACT-Aufruf: Glyphosat verbieten – Beteiligung mit Ihrer Unterschrift

Campact-Aufruf unterzeichnen

„Die Weltgesundheitsorganisation warnt: Der Unkrautvernichter Glyphosat von Monsanto, Syngenta und Co. verursacht wahrscheinlich Krebs. Dieses Jahr entscheidet sich, ob das häufig verwendete Pestizid für weitere 10 Jahre zugelassen bleibt. Schon am Donnerstag wollen die Verbraucherschutz-Minister/innen der deutschen Bundesländer ihr Votum abgeben. Sagen sie Nein zu Glyphosat, wird es für Bundesagrarminister Christian Schmidt schwer, in Brüssel weiter für das Gift zu streiten.“

Hier unterzeichnen:
Glyphosat muß vom Tisch

GRÜNEBURGPARK: Rundgang mit Stephan Heldmann und Heike Appel vom Grünflächenamt

Am Donnerstag, 4.12.2014 startet um 13.30 Uhr an der Informationstafel Eingang Siesmayerstraße der Rundgang des Grünflächenamtes zum ersten Bauabschnitt im Süden des Grüneburgparks. Die Bürgerinitiative Grüneburgpark ist dabei. Die BI würde sich über eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit bei dem Rundgang freuen. Weiterlesen

Frankfurter Aufruf: „WOHNEN MUSS BEZAHLBAR SEIN!“

Ein breites Bündnis von Gewerkschaften, Mieterinitiativen, -vereinen, -verbänden, Kirchen und Sozialverbänden hat den Frankfurter Aufruf: „Wohnen muß bezahlbar sein!“ gestartet. Bis 1.3.2015 sollen viele Unterschriften zusammenkommen.  Hier der Link: Frankfurter Aufruf neu

Weiterlesen

Einladung zum Rundgang: Rund 160 Baumschilder an markanten und alten Bäumen im Grüneburgpark

Nach über einjähriger Vorbereitung stellt das Grünflächenamt der BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK nun die von ihr im Rahmen der Bürgerbeteiligung gewünschte vorläufige Liste der ältesten und  besonderen Bäume zur Verfügung, die ein BAUMSCHILD erhalten sollen. Auf dem grünen Schild steht dann der botanische und deutsche Name sowie das Pflanzjahr. Wer sich die ausgewählten Bäume ansehen will, ist bei der Begehung am Dienstag, 11.11.2014 um 11 Uhr willkommen. Der Treff ist am Informationskasten am Eingang des Grüneburgparks Siesmayerstraße. Weiterlesen

Scheitert die Bürgerbeteiligung am Grünflächenamt oder am Umweltdezernat?

Sanierung Grüneburgpark: Weshalb wird die Auslichtung der nächsten Clumps nicht bei einer öffentlichen Begehung vorgestellt?

Die BÜRGERINITIATIVE GRÜNEBURGPARK hat es nun schriftlich aus dem Umweltdezernat, daß keine Begehung stattfinde. Dabei war im Dezember 2013 anläßlich der Begehung der ersten drei Clumps im Süden des Parks von der Dezernentin zugesagt worden, daß auch die nächsten Clumps gemeinsam begangen werden. Clumps sind die Gehölzgruppen. Es geht um Erhalt von Wildnis. Vor allem geht es um den Erhalt von dicken Bäumen, die seit gut zwanzig Jahren als Sämlinge wachsen und gut gedeihen.  Weiterlesen

An vier Sommerlinden im Langheckenweg hing das Schild „Baumfällungen“

Donnerstag, 16.Oktober 2014. Ganz bestimmt will ich mich heute nicht ärgern. Will geruhsam in den Abend radeln. Doch dann hängen dort diese Schilder „Baumfällungen am 17.10.2014“. Sofort schrillen die inneren Alarmglocken. Diese tollen Linden vor den Reihenhäusern Langheckenweg 26 und 28 sollen morgen abgesägt werden? Im selben Moment, in dem ich diese Szene wahrnehme, steht neben mir ein Mann, der sofort erzählt, daß vor seinem Mietshaus wegen der Feuerwehrzufahrt vor einem oder zwei Jahren große Bäume gefällt worden seien. Auch im Dornbusch. Wir sind beide wütend. Weiterlesen

Protestzug in Frankfurt: TTIP, CETA und TISA in die Tonne!

Drachenboot gegen TTIP auf dem Main

Protestzug gegen TTIP in Frankfurt

Zur Kundgebung auf dem Römer, zu den Informationsständen am Eisernen Steg und zur Fahrt des Greenpeace-Drachenbootes gegen TTIP auf dem Main sowie dem anschließenden Protestzug durch die dichte Frankfurter Innenstadt hatte ein breites Bündnis aufgerufen. Dabei waren DGB, Verdi, attac, Die Linke., Piratenpartei, Greenpeace, BUND, Bündnis der Bürgerinitiativen gegen Flughafenausbau und gegen Fluglärm usw. Weiterlesen