Schlagwort-Archive: Biodiversität

Gibt es Veilchen beim Naturfreundehaus?

Um das Frankfurter Naturfreundehaus, Am Poloplatz 15, das am Rand des Frankfurter Stadtwaldes in Niederrad zwischen den S-Bahn-Stationen Niederrad und Stadion gelegen ist, gibt es ein sandiges, hügeliges, umzäuntes Waldstück, das abwechslungsreich mit Wiesen, Busch- und Blumenflächen unterbrochen ist. Weiterlesen

GartenParadies im Dachauer Land

Unter ApfelBäumen im Juli in den Farben des Sommers schwelgen

GartenParadies bei Dachau
Es ist der Phlox, der mit großen, rosafarbenen Büschen im parkähnlich angelegten Garten FarbAkzente setzt. Margeriten mit weißen StrahlenBlüten leuchten in mehreren Ecken. Zahlreiche StockRosen, die sich an beliebigen Stellen ihr Quartier verschaffen, sind in breiter FarbSkala der Rosa-Rot-Töne bis hin zu nachtschwarz vertreten. Die gelbe, wochenlang blühende gelbe FärberKamille hat viele trockene SonnenPlätze erobert. Daneben die graublättrige LichtNelke mit dem kräftigen Pink, die in diesen regenreichen Wochen über einen Meter hoch gewachsen ist. Die feine Jungfer im Grün, deren HauptBlüte das Blau ist, hat sich mit rosa und weißen SchwesterBlüten umgeben, zwischen denen sogar ein nachtblaues BlütenGesicht ist. Weiterlesen

Eschersheimer Feld als blühende Wildwiese

Margeriten, Labkraut, Gräser – SommerPracht

Eschersheimer Feld_WildWiese

Beim Anblick der großen Menge an weißen MargeritenBlüten jetzt Ende Mai auf einem Feld in Eschersheim atme ich tief durch. Ich schaue nach den weiteren PflanzenArten. Nun im zweiten Jahr der Aussaat der WildWiese kommen Pflanzen mit ihren Blüten ans Licht, die im ersten Jahr nur Blätter trieben. Weiterlesen

WildBlumen auf Äckern, Biodiversität statt BetonLandschaften

Auf der Homepage der Stadt Frankfurt lese ich gerade: „2013 haben sich insgesamt 73 Landwirte und Gärtner verpflichtet, eine Biodiversitätsmaßnahme durchzuführen. Am häufigsten wählten sie die Anlage von Blühflächen, die mit speziellen Saatgutmischungen eingesät werden. Das ist umso erfreulicher, weil Blühflächen nicht nur die Vielfalt heimischer Schmetterlingsarten und Bestäubungsinsekten fördern, sondern auch optisch ein Gewinn für die Landschaft sind.“

Eine nicht erfaßte blühende Ackerfläche in Eschersheim hatte ich hier im blog dargestellt Weiterlesen

Kahlschlag auf den Wiesen – 12 x im Jahr, alle drei Wochen im Sommer mähen

2012 war die Wiese an der HansaAllee Ecke Platenstraße ein Eldorado für Wiesenblumen

Im Sommer 2012 schrieb ich das Grünflächenamt erfreut an, daß das Wiesendreieck nahe dem SeniorenRathaus HansaAllee 150 allerhand WildPflanzen für Insekten und Vögel und nicht zuletzt für die Augen der von WildPflanzen entwöhnten Großstädter anbietet. Dieses Jahr wollte ich die verschiedenen Kräuter, die sich dort angesiedelt haben, wieder bewundern, fotografieren und zählen. Doch ich sehe statt einer hübschen Wildwiese einen englischen Rasen. Weiterlesen